Gibt es im Himmel auch Tiere?

Und: Was passiert mit meinem Haustier nach dem Tod?

Zoom
Wenn das geliebte Meerschweinchen stirbt, tröstet man Kinder gerne mit damit, dass ihm jetzt im Himmel viel besser geht. Aber gibt es im Himmel überhaupt Tiere? Und wenn ja, kommt mein Haustier dort hin?

Gibt es Tiere im Himmel? Und: Kommt mein Haustier in den Himmel? Vielleicht sollte man sich eher fragen: Warum sollte es dort keine Tiere geben? Und warum sollten Haustiere nicht in den Himmel kommen? Der Garten Eden war voller Tiere, Gott ist ein kreativer Schöpfer. Zu glauben, im Himmel gibt es nur Wolken auf denen Menschen sitzen und Harfe spielen, ist vielleicht ein wenig naiv.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich Gott, der Schöpfer hier auf der Erde ausgetobt hat und im Himmel auf die Vielfalt von Tieren und Pflanzen verzichtet. Gott ist ein Gott des Lebens. Alle Geschöpfe, die er erdacht hat, hat er zum Leben bestimmt und nicht für den Tod. Doch was genau sagt die Bibel dazu?

Gott liebt Tiere

Zoom
Wenn man die Tierwelt anschaut, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Bis ins kleinste Detail hat Gott die unterschiedlichsten Kreaturen liebevoll und ausgeklügelt erdacht. Und nicht nur das, Gott hat eine Beziehung zu den Tieren. In Psalm 36, Vers 7 steht: «Mensch und Tier erfahren deine Hilfe, oh Herr!». Oder in Psalm 50, den Versen 10 und 11 sagt Gott: «Denn alle Tiere gehören mir ohnehin, das Wild im Wald und auf dem Feld, die Tiere auf den Bergen und Hügeln. Ich kenne jeden Vogel unter dem Himmel und die vielen kleinen Tiere auf den Wiesen.»

Interessant ist auch: Als die grosse Sintflut die ganze Erde überschwemmte, hat Gott Noah aufgetragen, von jedem Tier ein Paar in der riesigen Arche zu retten. Als die Wassermassen verebbten, gab Gott Noah ein Versprechen und bezog die Tiere explizit mit ein: «Hiermit schliesse ich meinen Bund mit euch und mit euren Nachkommen und mit allen Lebewesen bei euch, mit den Vögeln, dem Vieh und allen Tieren des Feldes, mit allen Tieren der Erde, die mit euch aus der Arche gekommen sind.» Das alles zeigt: Tiere sind Gott nicht egal. Er liebt sie.

Auch die Tiere bejubeln Gott

Johannes, der einen Blick in den Himmel werfen durfte, beschreibt in der Offenbarung, dass er alle möglichen Kreaturen sah. Wesen, die alle Vorstellungen übersteigen. In Kapitel 5, Vers 13 liest man: «Dann hörte ich, wie auch alle anderen Geschöpfe in den Lobgesang einstimmten. Alle, die im Himmel und auf der Erde leben, die Toten unter der Erde, wie die Geschöpfe des Meeres...»

Wer sieht, wie wunderbar Gott ist, kann nicht anders, als zu jubeln und zu singen. Und das gilt laut Bibel für alle Geschöpfe, auch für die Tiere.

Gibt es also Tiere im Himmel?

Der Himmel übertrifft alles, was wir uns jetzt vorstellen können. Alle Freude, die wir hier erleben, wird dort um das Vielfache multipliziert sein. In der Gegenwart Gottes gibt es kein Leid, keine Schmerzen, keine Krankheit und keine Armut. Wenn Jesus seine Herrschaft antritt, wird es sein, wie der Prophet Jesaja in Kapitel 11, Verse 6-8 beschreibt: «Dann werden Wolf und Lamm friedlich beieinander wohnen, der Leopard wird beim Ziegenböckchen liegen. Kälber, Rinder und junge Löwen weiden zusammen, ein kleiner Junge kann sie hüten. Kuh und Bären teilen die gleiche Weide, und ihre Jungen liegen beieinander. Der Löwe frisst Heu wie ein Rind. Ein Säugling spielt beim Schlupfloch der Viper, ein Kind greift in die Höhle der Otter.» Es ist also anzunehmen, dass es im Himmel auch Tiere geben wird.

Kommt mein Haustier in den Himmel?

Tatsächlich gibt es keine nachdrückliche Bibelstelle, in der steht, dass unsere lieben kleinen Tiere auferstehen und in den Himmel kommen werden. Vielleicht, weil die Bibel für Menschen geschrieben ist. Denn der Mensch hat sich bewusst von Gott getrennt und wollte seine eigenen Wege gehen. Die Bibel hilft dabei, dass Menschen Gott erkennen und einen Weg zurück zu ihm finden können. Jesus hat gesagt, wer an ihn glaubt, wird gerettet werden und ewiges Leben geschenkt bekommen. Tiere brauchen diese ausdrücklichen Worte wahrscheinlich gar nicht, sie können ja auch nicht lesen und denken nicht rational. Gott kommuniziert mit ihnen auf andere Weise.

Aber wenn Gott unendlich gut ist, wenn er Tiere liebt und wenn er Leben bewirkt, kann es durchaus sein, dass auch Haustiere nach ihrem Tod ein neues Zuhause bei Gott finden...

Zum Thema:
Den Glauben kennenlernen
Was Christen glauben: Wer schafft es in den Himmel?
Nach Nahtoderfahrung: Sieht es so im Himmel aus?

Datum: 05.03.2018
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

RATGEBER

Was wir tun und lassen sollten Die Kunst des Ausruhens
Warum sind wir so gerne gestresst? Fühlen uns richtig gut, wenn wir Punkte auf der To-Do Liste...