• Runter vom Gas
    Am Ende eines Arbeitstages oder einer Woche voller Arbeit schnaufen viele erst einmal kräftig durch und denken: «Endlich Freizeit!» Doch manchmal ist die freie Zeit gar nicht so frei und erholsam.
  • Tod des Vaters brachte Wende
    Cody McCarver sagt, dass er einst seinen Glauben verloren hat. Doch der Country-Musiker fand zurück zu Gott, nachdem sein Vater gläubig geworden war, ehe er im Gefängnis starb. Cody war einst verstrickt in Drogen, Alkohol und Hass auf Gott.
  • Suche nach dem Sinn
    Es gehört zu den beliebtesten Liedern Frankreichs, das Chanson «Il est où le bonheur?» («Wo ist das Glück») von Christophe Maé. Der Komponist schreit nach dem Glück, dass sich scheinbar nirgends finden lässt.
  • Sich vergessen
    Wo man geht und steht, das gleiche Bild: Frauen, Männer oder kleine Gruppen starren in ihr Smartphone und drücken ab. Um dann auf Facebook möglichst viele Likes dafür zu bekommen. Ist die Sucht unaufhaltsam?
  • Nach Krebsleiden
    Der «Oh Happy Day»-Komponist Edwin Hawkins ist im Alter von 74 Jahren gestorben. «Ich hatte nie geplant, ins Musikgeschäft zu gehen», sagte die Gospel-Legende einst. Nun ist es er einem Bauchspeicheldrüsenkrebs erlegen.
  • Heiko Herrlich
    Heiko Herrlich, Trainer von Bayer 04 Leverkusen, steht immer wieder öffentlich zum christlichen Glauben. Da erwartet man nicht, dass er sich eine unsportliche Aktion erlauben würde. Doch seine Reaktion zeigt, dass es trotz Fehlern Hoffnung gibt.
  • «Gott immer einbeziehen»
    Zuerst dachte John Boyega (25) aus London, dass er ausschliesslich in christlichen Filmen zu sehen sein wird. Doch inzwischen kennt man den jungen Briten auch aus säkularen Produktionen: Derzeit ist er im jüngsten «Star-Wars»-Film zu sehen.
  • Damals wie heute
    Die Autoren der Bibel hatten mit ganz ähnlichen Problemen zu kämpfen wie wir heute. Und nicht wenige fielen dabei richtig auf die Nase. Gerade deshalb kann man sich gut mit ihnen identifizieren – vor allem mit dem Buch der Psalmen.
  • Sängerin Jennifer Hudson
    Die Bibel hat sie verändert – davon ist Jennifer Hudson überzeugt. In einem Interview mit The Gurdian sprach die Oscar- und Grammygewinnerin über den grossen Einfluss des Wortes Gottes auf ihr Leben.
  • Jeremy Vine
    Jeremy Vine ist ein national angesehener Moderator bei «BBC 2». Christlich aufgewachsen, entfernte er sich von seinem Glauben. Als über 40-Jähriger fand er zurück. Heute sagt er, dass die digitale Welt letztlich für Christen geschaffen sei.
Wir sehnen uns nach guten Freunden. Dass es Freundschaft für alle gibt, beweist Jesus eindrücklich. Erfahren Sie hier, wie Sie eine Beziehung mit ihm aufbauen und wachsen lassen können.
Die Sache mit dem Glauben ist nichts Kompliziertes. Falls Sie erste Schritte in den Glauben machen möchten, erfahren Sie hier alles Wichtige dazu, von A bis Z.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Russell Brand
Der britische Comedian, bekannt für diverse Eskapaden und die gescheiterte Ehe mit Katy Perry, hat auf dem Weg aus der Drogenabhängigkeit zum Glauben an Gott gefunden. Heute sei er dafür dankbar, erklärte Brand in einem Interview.
Wer sein Leben Jesus Christus anvertraut, wird früher oder später den Wunsch spüren, seine Beziehung zu Gott zu vertiefen. Folgende drei Schritte helfen dabei.
Haben Sie Fragen zum christlichen Glauben oder suchen Sie Rat? Gerne können Sie sich an ein Team von Beraterinnen und Beratern richten. Sie erhalten per E-Mail eine Antwort.

Anzeige

Tagesvers

Der Herr tut das Rechte, auf ihn ist Verlass, bei ihm gibt's kein Unrecht!
Psalm 92,16

Anzeige

Bibelquiz